Jobs-im-Allgäu
Search
Jobs-im-Allgäu
Jobs im Handwerk Allgäu

Jobs Handwerk

Auflistung aller Jobs aus dem Handwerk

Jobs Handwerk

Logo für den Job Werkzeugmechaniker Instandhaltung (m/w/d)
location87629 Füssen, Deutschland
PublishedPublished: 21.7.2022
Logo für den Job Inbetriebnahmetechniker/-Meister/-Facharbeiter (m/w/d) (Elektro)
CompanyStuhr GmbH
locationGewerbering 3, 87480 Weitnau, Deutschland
PublishedPublished: 13.7.2022
Logo für den Job Elektroniker Excellence Factory (m/w/div.)
location87459 Pfronten, Deutschland
PublishedPublished: 8.4.2022
Logo für den Job Mitarbeiter (m/w/d) für Glasmanufaktur
location87600 Kaufbeuren, Deutschland
PublishedPublished: 12.8.2022
Logo für den Job Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w) 2023
locationOb. Wank 1, 87484 Nesselwang, Deutschland
PublishedPublished: 12.8.2022
Logo für den Job Elektriker (m/w/d) für den Bereich Lager, Disposition  und Geräteverwaltung
location87527 Sonthofen, Deutschland
PublishedPublished: 12.8.2022
Logo für den Job Schweißer (m/w/d)
location87459 Pfronten, Deutschland
PublishedPublished: 12.8.2022
Logo für den Job Kfz-Mechatroniker Nutzfahrzeuge (m/w/d) Mercedes-Benz
location87700 Memmingen, Deutschland
PublishedPublished: 12.8.2022
Logo für den Job Fachkraft Qualitätsprüfung (m/w/d)
location86956 Schongau, Deutschland
PublishedPublished: 12.8.2022
Wir haben Jobs für Dich gefunden. Klick Dich links durch die Auflistung.

Ein kurzer Überblick: Jobs im Handwerk

Vom Anlagenmonteur über den Fassadenbauer und den Kfz-Mechaniker bis zum Zimmerer - kein anderes Berufsfeld ist so heterogen wie das des Handwerks. Was die mehr als 130 verschiedenen Berufe im Handwerk gemeinsam haben: Als Handwerker fertigt oder repariert man (mit den Händen oder einer Maschine) eine Ware bzw. bietet eine Dienstleistung an – für Privathaushalte, Industriebetriebe, den Handel oder die öffentliche Hand. Individuelle Produkte und Problemlösungen sind die Stärke des Handwerks. Welche Berufe zum Handwerk gehören, ist in der Handwerksordnung festgelegt.

Laut handwerk.de arbeiten in Deutschland 5,6 Millionen Menschen im Handwerk – das sind 13 Prozent aller Erwerbstätigen und somit mehr Beschäftigte als in allen 30 DAX-Unternehmen zusammen. Mit seinen vorwiegend kleinen und mittleren Betrieben bildet das Handwerk das Kernstück der deutschen Wirtschaft. Ohne Handwerker würde vieles in unserem Alltag nicht funktionieren.

Wie werde ich ein Handwerker?

Grundlage für einen Handwerksberuf ist das duale Ausbildungssystem: praktisches Lernen im Ausbildungsbetrieb, theoretisches Lernen in der Berufsschule. Der Abschluss ist nach drei bis dreieinhalb Jahren die Gesellenprüfung. Danach besteht die Möglichkeit, sich zum Betriebswirt weiterzubilden oder die Meisterschule zu besuchen. Der Meistertitel im Handwerk entspricht Bachelor-Niveau und befähigt zur Unternehmensführung, sprich man kann seinen eigenen Betrieb gründen, und zur Ausbildung. In den meisten Bundesländern – auch in Bayern - eröffnet der Meisterbrief den Weg zum Studium an Hochschule oder Universität.

Praktisch veranlagt: Hab‘ ich das Zeug zum Handwerker?

Eine Konditorin braucht andere Fähigkeiten als ein Elektriker, ein Änderungsschneider andere als eine Zahntechnikerin. Grundvoraussetzungen, um in einem Handwerksberuf zu arbeiten, sind aber sicherlich

  • körperliche Fitness,
  • Pünktlichkeit und Verlässlichkeit,
  • Sauberkeit und Ordentlichkeit,
  • Kreativität und Lösungsorientiertheit
  • sowie das sprichwörtliche handwerkliche Geschick.

Für jede Neigung gibt es den passenden (Ausbildungs-)Beruf im Handwerk: Es gibt Dienstleistungsberufe mit hohem Kundenkontakt (z.B. Bäckereifachverkäuferin), technologieorientierte (z.B. Kältetechniker) und gestalterische (z.B. Modellbauer) Berufe.

Handwerk hat golden Boden?! Gehalt im Handwerk

So unterschiedlich die Berufe im Handwerk sind, so unterschiedlich sind auch die Gehälter. Viele Faktoren spielen eine Rolle für die Höhe des Gehalts im Handwerk. Neben Qualifikation, Branche und Berufserfahrung ist auch die Größe des Betriebs entscheidend. In der Regel verdient ein Handwerker, der in einem kleinen Betrieb arbeitet, weniger als jemand in einem großen Industriebetrieb.  Abgesehen davon, steigert ein Meistertitel die Verdienstchancen in fast jedem Handwerksberuf deutlich. Der Durchschnittsverdienst eines Meisters oder Fachwirts liegt branchenübergreifend bei gut 48000 Euro.

Klassische Handwerksberufe wie Maler, Schreiner oder Metallbauer liegen momentan am unteren Ende der Gehaltsspanne. Sie verdienen in der Regel unter 35000 Euro brutto im Jahr. In der Mitte liegen Handwerksberufe wie Schweißer, Schlosser oder Maurer. Mechatroniker und Elektroniker liegen dagegen mit über 45000 Euro brutto im Jahr ganz vorne im Gehalts-Vergleich. Hier spiegelt sich unter anderem die wachsende Bedeutung von E-Mobilität wider. Das Gehalt in der Elektrobranche und den technischen Handwerksberufen fällt zurzeit am besten ausfällt. Dazu gehören beispielsweise auch Fernmeldemonteure, Werkzeugmacher sowie Flach- und Tiefdrucker.

Eine Auswahl an Berufen im Handwerk

  • Anlagenmonteur
  • Baggerführer
  • Betriebsschlosser
  • Bodenleger
  • CNC Bediener
  • CNC Dreher
  • CNC Facharbeiter
  • CNC Fräser
  • CNC Programmierer
  • Dachdecker
  • Elektroinstallateur
  • Elektrokonstrukteur
  • Elektromechaniker
  • Elektroniker
  • Fassadenbauer
  • Fenstermonteur
  • Fliesenleger
  • Gasinstallateur
  • Gerüstbauer
  • Glaser
  • Installateur
  • Kältetechniker
  • Karosseriebauer
  • Kfz-Elektriker
  • Kfz-Mechaniker
  • Kranführer
  • Küchenbauer
  • Lackierer
  • Maler und Anstreicher
  • Maschinenschlosser
  • Maurer
  • Mechatroniker
  • Messebauer
  • Metzger
  • Möbelmonteur
  • Modellbauer
  • Monteur

Als Handwerker im Allgäu arbeiten

Als Dachdecker das Dach eines Einfamilienhauses decken, in dessen Nähe Kühe grasen? Als Gerüstbauer das weltberühmte Schloss Neuschwanstein einrüsten, damit dieses renoviert werden kann? Als Kranführer ein atemberaubendes Bergpanorama genießen? So etwas ist nur im Allgäu möglich. Natürlich sind nicht alle Handwerksjobs im Allgäu so außergewöhnlich. Fakt aber ist: Es gibt im Allgäu eine riesige Bandbreite an attraktiven Arbeitsplätzen für Handwerker. Viele der über 10000 Handwerksbetriebe im Allgäu halten Ausschau nach neuen Mitarbeitern und Auszubildenden.